Ideenwettbewerb Tribünen +2 in Wien, Österreich

Die Visualisierung Tribünen +2 | Wien ist Teil eines Wettbewerbsbeitrags von morph 3D-Visualisierung. In den 1910er Jahren wurden die Tribünen des Wiener Trabrennbahnvereins am Rande des Prater erbaut. Sie sind Zeugen einer anderen Zeit im heutigen Wien. Mit Hilfe des Wettbewerbs sollen die denkmalgeschützten Tribünen zu neuem Leben erweckt werden. Die aussergewöhnliche Architektur, ihre exponierte Lage und  nicht zuletzt das parkähnliche Umfeld stellen den Architekten vor eine überaus fordernde Aufgabe.

„Nur ein genutztes Denkmal ist auch ein gutes Denkmal.“ Die Gebäude sollen durch eine zeitgemäße Umnutzung der Öffentlichkeit zugänglich bleiben und gleichzeitig zur Entwicklung der Gegend beitragen. Überdies wurde der Fläche der Tribünen eine für den Neubau ausgewiesene Fläche hinzugefügt. Hier sind kreative und innovative Lösungen gefragt.

[Mehr Informationen dazu]

Die Visualisierung Tribünen +2 | Wien

Die Visualisierung Tribünen +2 | Wien vermittelt einen Eindruck vom ruhigen und gemütlichen Charakter des Aussenbereichs des Neubaus. Zwischen den Geschäften laden Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein. Folglich platzierte morph 3D-Architekturvisualisierung verschiedene Personen im Innenhof. Hierdurch wird der gemütliche und heimelige Eindruck weiter verstärkt. Bäume spenden Schatten und bringen Natur nah an den Neubau. Die Glasfronten spiegeln des Weiteren den umliegenden Park. Hierzu wurden Originalfotografien herangezogen. Warme ruhige Farben dominieren die gesamte Visualisierung.